Zum Hauptinhalt springen

„Jedem Kind sein Instrument“

Eine Initiative an der Freien Waldorfschule Würzburg

Seit dem Schuljahr 15/16 gibt es an unserer Schule – wie bereits auch an einigen anderen Waldorfschulen - das Musikprojekt „Jedem Kind sein Instrument“.

In einem unserer Schule angepassten Konzept bekommen die Kinder der 2. und 3. Klasse die Möglichkeit, im Rahmen des 2-jährigen Projektes – freiwillig - ein Instrument ihrer Wahl zu erlernen.

In kleinen Gruppen wird derzeit zweimal wöchentlich Geigen-, Bratschen- und Cellounterricht erteilt, bei den Blasinstrumenten sind es die Querflöte und die Klarinette.

Die Vorteile dieses Projektes sind:

  • Jeder Schüler kann SEIN Instrument wählen, im Rahmen der derzeit angebotenen Instrumente
  • Jedes Kind bekommt die Möglichkeit ein Instrument zu erlernen - auch diejenigen aus „musikfremden“ Elternhäusern.
  • Günstiger Unterrichtspreis durch Gruppenunterricht. Keine Anschaffungskosten für das Instrument, welches dann bald zu klein würde. Derzeit beträgt die Teilnahmegebühr einschließlich Miete für das Instrument 55,00 €
  • Instrumentalunterricht als leicht und selbstverständlich zugängliches Angebot durch Integration in den Schulvormittag, wöchentlich zwei Mal in den Räumen der Schule, mit Kindern aus der eigenen Klasse
  • Fundament für das spätere Musizieren in Ensemble, Orchester, Band o.ä. und als Bereicherung für die Schule

Musikpädagogen, Hirnforscher, aber auch die großen Meister sind sich einig: das Erlernen eines Instrumentes und das gemeinsame Musizieren fördern die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen auf vielfältige Weise:
Zunächst hat die Beschäftigung mit Musik, als wesentlicher Bestandteil unserer Kultur, einen Wert an sich. Beim Musizieren werden aber auch in besonderer Weise Kopf, Herz und Hand verbunden:  kognitive, emotionale und motorische Fähigkeiten werden aktiviert. Durch die Freude am gemeinsamen Musizieren in einer kleinen Gruppe kann das Instrument zum „lieben Freund“ werden. So macht das Spielen nicht nur Spaß, sondern schult auch wichtige Fähigkeiten – wie Willenskraft, Hörsensibilität und gegenseitige Wahrnehmung. Durch das Engagement für ein gemeinsames Ziel werden
im hohen Maße soziale Kompetenzen gefördert.

„Musik ist die schönste und zugleich die einzige Sprache, die überall auf dieser Welt verstanden wird.“

                                                    Johann Wolfgang von Goethe

So können Sie das Projekt unterstützen:

Für unseren Sozialfonds, der es allen Kindern möglich machen soll, am Projekt teilzunehmen und für die Anschaffung von Instrumenten – die wir zum großen Teil momentan noch im Fachhandel ausleihen – bitten wir um Geld- und/oder Instrumente-Spenden.
Wir benötigen vor allem kleine Geigen und Celli. Wenn Sie vielleicht einen solchen Schatz noch daheim liegen haben, den Sie uns zur Verfügung stellen können – wir freuen uns!

Download: Infofaltblatt Jedem Kind sein Instrument (2018-11)

Ansprechpartnerin:

Christine Steinkrauß
Freie Waldorfschule Würzburg
Oberer Neubergweg 14
97074 Würzburg

Tel.: 0931–46 42 38
E-Mail: steinkrauss@waldorf-wuerzburg.de

Spendenkonto: Freie Waldorfschule Würzburg
Stichwort: „Jedem Kind sein Instrument“

Sparkasse Mainfranken
BIC BYLADEM1SWU
IBAN DE02 7905 0000 0002 7198 88

Eine Spendenquittung kann ausgestellt werden.

Aus den Übstunden


Schule der Stimmenthüllung

Diese von der Opernsängerin Valborg Werbeck in engster Zusammenarbeit mit Rudolf Steiner entwickelte stimmpädagogische Unterweisung kann jeden Musikfreund fördern - vom professionellen Sänger bis zum gänzlichen Nichtskönner, denn auch diesem kann geholfen werden, seine Stimme zu ‘finden’.

Informationen bei:
Barbara Weber, Tel. 0931-8 12 83  u. Guntram Beckel, Tel. 0931-79 01 70